Das Projekt „Stolpersteine“ in Bad Neuenahr-Ahrweiler


Im Stadtgebiet von Bad Neuenahr-Ahrweiler wurden seit 2012 von Gunter Demnig insgesamt 63 Steine verlegt.
 

 

Die aktuelle Stolperstein-Broschüre finden sie hier.

Der Kölner Künstler Gunter Demnig hat am 12. November 2014 zum dritten Mal „Stolpersteine“ in Erinnerung an die jüdischen Opfer des Nationalsozialismus in Bad Neuenahr-Ahrweiler verlegt. Die Stolpersteine wurden unter großer Beteiligung der Bevölkerung und von Schulen aus dem Stadtgebiet vor dem letzten frei gewählten Wohnort der Opfer mit der Aufschrift „Hier wohnte ...“ in das Pflaster des Gehweges eingelassen. BIs Januar 2015 werden insgesamt 73 Stolpersteine in den Stadtteilen Bad Neuenahr, Heimersheim und Ahrweiler verlegt sein.

[Link zu den Stellen und Inschriften]                                         


                                                                                                    Künstler Gunter Demnig
                                                                                                   Foto: Werner Mertens
                                                                                                             

Stolperstein-Verlegung 2014

Impressionen der kultuellen Berichterstattung im Stadtgebiet:
General-Anzeiger 13.11.2014
Stadtzeitung 18.11.2014
Rhein-Zeitung 13.11.2014
Stadtzeitung 25.11.2014


                                                                                                                                                             

Themenjahr 2013

Nach dem erfolgreichen Themenjahr „Stolpersteine" in 2012 bietet die Rathaus-Kultur Bad Neuenahr-Ahrweiler im Jahr 2013 das Themenjahr „Stolpersteine II". Unter dem Motto "Mit courage gegen Ausgrenzung" geht es darum, aus der Erinnerungskultur heraus, Mechanismen von heutiger Ausgrenzung aufgrund von Herkunft, Äußerlichkeiten, Behinderungen etc. zu erkennen und sich diesen aktiv entgegenzustellen.

Neben Veranstaltungen beispielsweise zur Erläuterung des Fremdseins und zum Kennenlernen anderer Kulturen rückt nun auch die Nachkriegszeit mit den 1950er Jahren in den Fokus.

Rückblick auf das Themenjahr "Stolpersteine II": Jahresprogramm 2013


Kooperationen mit Schulen

Seit 2012 wurden für die Schulen im Stadtgebiet im Rahmen des Stolpersteinprojektes zahlreiche Kooperationsmöglichkeiten für Schulen angeboten. Im Zentrum stand im Jahr 2013 das bundesweit bekannte Projekt "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage". Es handelte sich um ein aktuelles Projekt von und für Schülerinnen, das Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit bietet, das Klima an ihrer Schule aktiv mitzugestalten, in dem sie sich bewusst gegen jede Form der Diskriminierung wenden.

Angebote, wie Führungen über die jüdischen Friedhöfe oder das Buch-Projekt mit der Zeitzeugin "Tamar Dreifuss" können weiterhin von Schulklassen des Stadtgebietes genutzt werden. Ansprechpartner ist Frau Sara Wessel von der Offenen Kinder- und Jugendarbeit (OKUJA), Weststraße 6, Tel. 02641/3969822.

Informationen zum Stolpersteinprojekt erhalten Sie bei der Stadtverwaltung, Frau Heike Wernz-Kaiser,  Tel. 02641/87-196.







Anschrift
Stadtverwaltung
Hauptstraße 116
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
Kontakt

Tel.: 0 26 41/87-100
Fax: 0 26 41/87-180
e-Mail:
stadt@bad-neuenahr-ahrweiler.de


Bürgerbüro:
Tel.: 0 26 41/87-100
Fax: 0 26 41/87-126
e-Mail: buergerbuero@bad-neuenahr-ahrweiler.de

Bürgerservice-Büro
Ahrweiler

Tel.: 0 26 41 / 902 91 76

Öffnungszeiten

Montag - Freitag:
08.00 - 12.00 Uhr
Dienstag /Donnerstag
14.00 - 16.00 Uhr

Bürgerbüro:
Montag / Donnerstag:
07.30 - 18.00 Uhr
Dienstag / Mittwoch:
07.30 - 16.00 Uhr
Freitag:
07.30 - 12.00 Uhr

Bürgerservice-Büro
Ahrweiler

Montag - Freitag
09.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag
09.00 - 12.30 Uhr
13.00 - 17.00 Uhr